„Fit und gesund älter werden“

Das Diabetes-Präventionsprojekt „Fit und gesund älter werden“ von der Landesärztekammer Hessen (LÄKH), unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, richtet sich an Menschen im mittleren Alter und will ihnen gesundheitsfördernde Lebensweisen und Freude an ­Bewegung vermitteln.

In Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten wird im ersten Schritt das individuelle Dia­betesrisiko durch eine Fragebogenaktion (Find­risk-Fragebogen) ermittelt. Die Fragebögen werden im Anschluss anonymisiert von der LÄKH ausgewertet. Mithilfe der Daten haben Ärztinnen und Ärzte die Möglichkeit, Patienten gezielt auf eine mögliche Diabetesgefährdung anzusprechen, sie zu beraten und präventive Maßnahmen einzuleiten.

 

Ein zweites Modul sind Präventionspakete mit Vor­trägen, Workshops und Beratung für Unternehmen.

Übersicht der Ergebnisse der Findrisk-Fragebogenaktion

StadtAnzahl der Befragten Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes zu erkranken
Offenbach 498 36673%
Landkreis Hersfeld-Rotenburg345 26075%
Kassel 110 5651%
Frankfurt 263 20276%

Quelle: Landesärztekammer Hessen.

Universitäre Diabeteszentren sowie die Landesärztekammer planen eine Evaluation des Projekts, um herauszufinden, wie die Angebote angenommen wurden.

Dieses Projekt und weitere Informationen finden Sie auch unter

Krankheiten und Todesursachen/Risikofaktoren und Präventionsangebote/Präventionsmaßnahmn der Hessischen Landesregierung.

Lebensweisen und Umwelt/Bewegung/Projekte der Landesregierung

© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration