Hessische Krankenhäuser

In Deutschland liegt die Verantwortung für eine angemessene Versorgung mit Krankenhausleistungen und Krankenhausbetten bei den Ländern. In einem Flächenland wie Hessen ist die Krankenhausplanung besonders anspruchsvoll, da neben den Ballungszentren auch die Versorgung in der Fläche gewährleistet werden muss.

In Hessen wurden im Jahr 2013 in 172 Krankenhäusern über 1,3 Millionen Patientinnen und Patienten versorgt. Damit leisten die Krankenhäuser einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheitsversorgung in Hessen und tragen zur Gesundheitserhaltung der Bevölkerung maßgeblich bei. Die Krankenhauslandschaft in Hessen ist geprägt durch eine flächendeckende und hochwertige medizinische Versorgung. Die Verteilung der Krankenhäuser in Hessen nach Größenklassen gliedert sich wie folgt:

  • 72 Krankenhäuser halten weniger als 100 Betten vor (42 %).
  • In 37 Krankenhäusern sind 100 bis 200 Betten aufgestellt (22 %).
  • 48 Krankenhäuser weisen 200 bis unter 500 Betten auf (28 %).
  • 15 Krankenhäuser zählen zu den Großeinrichtungen mit mehr als 500 Betten (9 %).

Im Jahr 2013 waren von den 172 Krankenhäusern 131 in den Krankenhausplan des Landes Hessen aufgenommen. Auf diese Krankenhäuser entfielen 98 % der Fälle. Bei den restlichen 41 Krankenhäusern handelt es sich meist um kleinere Privatkliniken.

© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration