Personal in Rehabilitationseinrichtungen

In hessischen Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen waren im Jahr 2013 11.304 Personen beschäftigt. Im Vergleich zu dem Jahr 2003 hat sich sowohl das ärztliche Personal (-5,5 %) als auch das nichtärztliche Personal (-15,5 %) reduziert. Der starke Rückgang beim nichtärztlichen Personal ist vor allem auf die Jahre 2003 bis 2006 zurückzuführen. Nach einem Anstieg in den Folgejahren ist seit 2009 wieder ein Sinken des nichtärztlichen Personalbestands zu beobachten (Abb. 101).

Entwicklung des Personalbestands bezogen auf alle hessischen Vorsorge und Rehabilitationseinrichtungen von 2003 bis 2013
Entwicklung des Personalbestands bezogen auf alle hessischen Vorsorge und Rehabilitationseinrichtungen von 2003 bis 2013  Foto: Krankenhausstatistik Hessisches Statistisches Landesamt 2013, Darstellung der HA Hessen Agentur GmbH.

Ebenso wie bei den hessischen Krankenhäusern sind in den Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen Männer zu einem höheren Anteil in Leitungsfunktionen tätig als Frauen. 23 % der männlichen Ärzte in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sind als leitender Arzt beschäftigt. Bei Frauen liegt der vergleichbare Anteil bei nur 6 %. Beim nichtärztlichen Personal sind Frauen anteilsmäßig stärker als Männer im Pflegedienst tätig (Abb. 102).

Geschlechtsspezifische Verteilung in hessischen Vorsorge und Rehabbilitationseinrichtungen 2013
Geschlechtsspezifische Verteilung in hessischen Vorsorge und Rehabbilitationseinrichtungen 2013  Foto: Krankenhausstatistik Hessisches Statistisches Landesamt 2013, Darstellung der HA Hessen Agentur GmbH.
© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration